Swanetien im Frühherbst

Da die Kinder nicht auf das geplante Schullager gehen können – mangels Teilnehmer zwei Tage vor Abreise abgesagt – und Ulrichs Semester ebenfalls um noch eine Woche vertagt wurde, haben wir beschlossen, noch ein paar Tage Georgien zu erkunden und mit dem Wohnmobil in Richtung Svanetien zu reisen.

Nachdem wir am 17. wieder nach Hause ins WoMo gezogen sind, machen wir uns ziemlich früh auf den Weg nach Westen. Gerne folgen wir den Tips von Katrin und Georgia Insight und stellen folgenden Plan auf:

18.09.2019 Reise bis nach Zugdidi, oder etwas weiter
19.09.2019 Reise bis Mestia und Taxi nach Ushguli
20.09.2019 Ushguli
21.09.2019 Taxi Ushguli – Mestia, Übernachtung in Bekos Garden Inn
22.09.2019 irgendwie weiter oder Beginn Rückreise nach Tbilisi
23.09.2019 Rückkehr nach Tbilisi

Die Reise verläuft prima und wir kommen bis etwa 40 km hinter Zugdidi, wo wir uns bereits im Haupttal der Region Svanetien befinden. Unser Übernachtungsplatz ist traumhaft auf einer Parkbucht mit Aussichtspunkt. Drei dieser allgegenwärtigen Strassenhunde bewachen uns über Nacht und ansonsten hört man nur vereinzelt ein Auto durchfahren.

Stellplatz mit Aussicht