Ushguli – Mestia

In der Nacht hat Regen eingesetzt und es ist richtig eklig draussen. Wieder bekommen wir ein reichhaltiges und gemütliches Frühstück in der Gaststube, während die Wirtefamilie sich schon mit der Vorbereitung des Nachtessens beschäftigt. Das scheint eine grössere Gruppe zu werden.

Ushguli im Regen

Um 10:00 holt uns Goga wieder ab und wir rumpeln zurück nach Mestia. Eigentlich sagt der weitere Tagesplan, dass wir nun die Stadt erkunden und verschiedene Museen besuchen wollen. Leider ist es so eklig draussen, dass wir uns nicht wirklich aufraffen können und die meiste Zeit im Gemeinschaftsraum des Bekos Garden Inn verbringen. Erst am Spätnachmittag mache ich mich mit den Kindern auf, das Svaneti Museum zu besuchen – nur um vor dessen Toren festzustellen, dass ich den Geldbeutel im WoMo vergessen habe…

Allerdings haben wir unterwegs einen Tisch im Restaurant Lushnu Quor reserviert, was sich als ausgezeichneter Hinweis von Marianna erweist. Wir geniessen ein wunderbares georgisches Nachtmahl in wunderschöner Atmosphäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.